Apple und Microsoft: Ringen um den besten Flagshipstore



In Palo Alto, dem ehemaligen Wohnort seines verstorbenen Gründers Steve Jobs, hat Apple auf der Hauptstraße University Avenue einen strahlenden neuen Flagship-Store eröffnet. Er löst einen älteren, etwas kleineren und nicht ganz so schicken Laden auf der University Avenue ab. Mit dem neuen Geschäft markiert Apple seinen Anspruch auf Design- und Technologieführerschaft im Herzen des Silicon Valley. Doch unweit dieser Repräsentanz, im edlen Stanford Shopping Center auf dem Universitäts-Campus, hat Konkurrent Microsoft sein Lager aufgeschlagen. Der Laden sieht dem Apple-Vorbild zum Verwechseln ähnlich. Die sich gleichenden Bilder zeigen, wie entschlossen Microsoft mit Windows 8 dem Tablet-Marktführer Apple den Kampf angesagt hat:

Über die Ähnlichkeit der neuen Microsoft-Shops mit den Apple-Läden ist schon viel geschrieben worden. Dennoch ist das Ausmaß der ästhetischen Annäherung von Microsoft an Apple überraschend, wenn man die beiden Läden persönlich sieht. Das geht schon von außen los. So sieht Microsofts großer Flagship Store im Stanford Shopping Center aus – viel Glas, klare Linien und überdeutliche Betonung der Marke am Portal:

Microsoft stellt Windows 8 ganz groß ins riesige Schaufenster:

Nicht viel anders sieht es bei Apple aus – Glas bestimmt den optischen Eindruck. Auch hier wird die Marke am Portal zelebriert. Auch hier besteht die Marke aus einem ikonisierten Symbol unter Verzicht auf jede Form von Schrift für Erklärung oder Botschaft. Das Logo hängt bei Microsoft und Apple dort, wo in griechischen und römischen Tempeln die Reliefs der Götter schweben:

In beiden Läden wimmelt es von gut ausgebildeten Mitarbeitern, die unaufdringlich ihre Hilfe anbieten, nicht mit Verkaufsdruck stören und freundlich-entspannt beim Aussuchen helfen. Bei Apple tragen sie blaue T-Shirts in einem dunkleren Blauton:

Und bei Microsoft? Ebenfalls blaue T-Shirts, aber in einem helleren Ton:

Neben der Eingangstür ist in beiden Läden eine Mitarbeiterin fest positioniert, die jeden Neuankömmling freundlich willkommen heißt. Frage: Wo steht diese junge Frau?

Richtig, bei Microsoft. Aber bei Apple bietet sich exakt das gleiche Bild.

So sehen die Produkttische bei Apple aus:

Und so bei Microsoft. Ebenso klar und funktional, dafür mit zwei Holzfarbtönen. Die Tischhöhen sind fast identisch. Kleiner Unterschied: Bei Microsoft darf man auf Hockern sitzen, bei Apple nicht:

Auch wagt sich Microsoft an schwarze Tische heran. Zwei Holzfarben statt nur einer – das ist fast schon die einzige Nuance. Microsoft setzt wie Apple auf warmes, naturbelassenes Holz als ästhetischen Gegensatz zur kalten Funktionalität der Geräte. In diesem Rahmen wirken die Maschinen fast so, als hätte die Natur sie selbst erfunden:

Legendär ist Apples aufgeräumte Präsentation der Produkte auf den Verkaufstischen:

Ebensolches Maß an Ordnung hat nun auch Microsoft übernommen, sonst eher bekannt für Computer mit vielen Komponenten und noch mehr sichtbaren Kabeln:

Apple lässt das einzige Kabel, das in den Computer noch hineinführt, geschickt in den Tischen verschwinden, damit sie nicht hässlich über die Tischkante baumeln:

Microsoft übernimmt selbst dieses Detail:

Allerdings muss man sagen, dass schräg geführte Kabel bei Apple verboten wären. Kabel laufen dort immer genau gerade oder genau quer vom Computer zum Schlitz. Der Microsoft-Kabelverlauf wäre aus Apples Sicht ein Planungsfehler, weil das Loch im Tisch präziser an den tatsächlichen Standort des Computers hätte heran geführt werden können.

Die Wände sind bei Apple von großflächigen, fotografisch anspruchsvollen Produktfotos gesäumt, deren Hintergrundbeleuchtung nicht den Hauch von Neonbeleuchtung mit Schattenlücken erkennen lässt. Hier zum Beispiel:

Oder hier:

Mit derselben Formsprache arbeitet Microsoft, gesetzt allerdings auf farbigem statt auf weißem Untergrund und projiziert mit Flachbildschirmen. Das erzeugt sichtbare Stege, erlaubt aber ständig wechselnde Bilder:

Und hier:

Dadurch steht man bei Microsoft in einem Kino, während Apple eher die Ruhe einer Gemäldeausstellung ausstrahlt.

Beide Läden bieten optischen Hochgenuss. Ein Tablet dieser beiden Hersteller in einem normalen Elektronik-Laden zum Beispiel am Flughafen zu sehen, ist fast schon eine Enttäuschung.



 

45 Kommentare

 
  1.  
  2. ig

    Hey just wanted to give you a quick heads up and let you know a few of the pictures aren’t loading correctly.
    I’m not sure why but I think its a linking issue. I’ve tried it in two different internet browsers and
    both show the same outcome.

     
     
  3. My partner and I stumbled over here from a different web page and
    thought I might check things out. I like what I see so i am
    just following you. Look forward to checking out your web
    page for a second time.

     
     
  4. I love your blog.. very nice colors & theme.
    Did you make this website yourself or did you hire someone to
    do it for you? Plz reply as I’m looking to design my own blog and
    would like to find out where u got this from. appreciate
    it

     
     
  5.  
  6. Dee

    My programmer is trying to persuade me to move
    to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the expenses.

    But he’s tryiong none the less. I’ve been using Movable-type
    on numerous websites for about a year and am worried about switching to another platform.
    I have heard good things about blogengine.net. Is there a way
    I can transfer all my wordpress posts into it?

    Any help would be greatly appreciated!

     
     
  7. Aw, this was an extremely nice post. Taking a few minutes and actual effort to generate a good article… but what can I say… I procrastinate a whole
    lot and don’t manage to get anything done.

     
     
  8. Hello my family member! I wish to say that this article is awesome, nice written and include approximately all important infos.
    I’d like to peer extra posts like this .

     
     
  9.  
  10.  
  11.  
  12. I blog quite often and I genuinely thank you for your information. Your article has truly peaked my
    interest. I am going to take a note of your website and
    keep checking for new details about once per week. I opted
    in for your Feed too.

     
     
  13.  
  14.  
  15.  
  16. Hey! I know this is kinda off topic nevertheless I’d figured I’d
    ask. Would you be interested in exchanging links or maybe guest writing a blog post or vice-versa?
    My blog covers a lot of the same topics as yours and
    I think we could greatly benefit from each other. If you’re interested feel free to shoot me an e-mail.
    I look forward to hearing from you! Superb blog by the way!

     
     
  17. Howdy I am so thrilled I found your weblog, I
    really found you by mistake, while I was searching on Askjeeve for something else,
    Anyhow I am here now and would just like to say thanks for a
    fantastic post and a all round interesting blog (I also love the theme/design), I don’t have time
    to go through it all at the minute but I have book-marked it and
    also added your RSS feeds, so when I have time I will be back to read a
    great deal more, Please do keep up the excellent work.

     
     
  18. Nice post. I was checking constantly this blog and I’m inspired!
    Extremely helpful info specially the ultimate phase :) I
    care for such information much. I used to be seeking this
    certain info for a long time. Thank you and
    best of luck.

     
     
  19. I feel that is among the such a lot vital information for me.
    And i am happy studying your article. But should commentary on few common issues, The web site taste is perfect, the
    articles is actually excellent : D. Just right task, cheers

     
     
  20.  
  21.  
  22.  
  23.  
  24.  
  25. This design is incredible! You certainly know
    how to keep a reader entertained. Between your
    wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost…HaHa!) Excellent job.

    I really loved what you had to say, and more than that, how you presented it.
    Too cool!

     
     
  26. I’m really loving the theme/design of your blog.
    Do you ever run into any browser compatibility issues? A handful
    of my blog audience have complained about my site not working correctly in Explorer but
    looks great in Firefox. Do you have any recommendations to help fix this problem?

     
     
  27.  
  28.  
  29.  
  30.  
  31. Hi, i think that i saw you visited my site so i came to
    “return the favor”.I am attempting to find things to improve
    my website!I suppose its ok to use some of your ideas!!

     
     
  32. Unquestionably imagine that that you stated.

    Your favourite reason seemed to be at the net the easiest factor to be
    aware of. I say to you, I certainly get irked while other folks consider issues that they just
    do not know about. You controlled to hit the nail upon the highest and also outlined out the entire thing
    with no need side-effects , people can take a signal.
    Will likely be back to get more. Thanks

     
     
  33. Hello there! I could have sworn I’ve been to this website before
    but after going through a few of the posts I realized it’s new to
    me. Nonetheless, I’m definitely delighted I found it and
    I’ll be book-marking it and checking back regularly!

     
     
  34.  
  35.  
  36. dfgdfgdfgdfg

    ey keese!
    ha ha geil da hast du ja schön verkackt mit deinem lobbyismus.

    die koalition beugt sich nicht google, sondern die beugen sich der vernunft.

    jetzt schalte diesen blog ab, denn den wird jetzt eh keiner mehr lesen.

    hoffentlich wirst du jetzt gefeuert. generell würde ich sowas niemanden wünschen aber bei dir mache ich eine ausnahme.

    was meinst du wie viele jobs verloren gingen, wenn das schwachsinnige LSR wirklich so wie ih euch das vorstellt gekommen wäre?

    deswegen: geh in den ruhestand und nimm den döpfner mit. mach platz für leute, die etwas leisten und nicht den ganzen tag unwahrheiten verbreiten.

    LG
    LMAA

     
     
  37. kleitos

    Ertse Kollateralschäden allein schon durch den Plan eines LSR

    “Leistungsschutzrecht könnte zu Handelssanktionen führen”

    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38589/1.html

    Dieser gesetzgeberische Amoklauf eines LSR wird hinsichtlich seiner Absurdität und Schädlichkeit allein von den etwaigen Profiteuren noch immer verkannt.

    Glauben das Team Keese immer noch, das LSR würde ien postivien Effekt auf irgendetwas jenseits der Gelsbeutel der Verlage haben? Und noch nciht einmal das ist gesichert.

    Auf jeden Fall dürften sich Anwälte über das LSR freuen – Arbeit en Masse(nabmahnung) ….

     
     
  38.  
  39. M.Winter

    Darf ich noch mal um die Beantwortung meiner Frage bitten:

    Wie hoch ist der Umsatz Springers mit redaktionellen Inhalten im Netz?
    Im Geschäftsbericht, auf den Sie verweisen, ist dazu NICHTS zu finden, und ich denke, das würde doch viele Leute interessieren.

     
     
    •  
      • M.Winter

        Sorry Herr Keese, also soweit waren wir schon vor Tagen. Umsätze mit Journalismus sind in “Content Portals” enthalten, aber nicht beziffert. Sie wurden aber schon vor Tagen konkret nach der Höhe der Umsätze mit Journalismus gefragt, und nur um die geht es ja in der Leistungsschutzrechtdiskussion.

        Sie verweigern aber eine sinnhaltige Antwort, denn zwei der drei Sparten der Content Portals haben mit dem LSR nichts zu tun.

        Also erstmal korrekt formuliert (wir in Deutschland lesen nun mal den deutschsprachigen Geschäftsbericht, den dafür aber genau): Sie weisen ein “Portfolio Digitale Medien” aus, das Sie in drei Sparten untergliedern: “Content-Portale, “Digitale Marktplätze” und “Vermarktung”. Die letzten beiden Sparten haben mit Journalismus (und damit dem geforderten LSR) nichts zu tun, denn da geht es um Immobilien, Verkaufsplattformen etc.

        Einschlägig ist allein die Sparte “Content-Portale” (mit den Angeboten Bild.de, welt.de etc.). Wenn Sie die dort erzielten Umsätze einfach in den großen Topf mit Preisvergleichen von idealo.de oder Vermarktung wie kauda.de werfen, mit denen Sie den Löwenanteil Ihrer Einnahmen erzielen, ist das schlichtweg eine Verschleierungstaktik und in etwa so aussagekräftig, als würde die Deutsche Bank Ihre Umsätze mit Girokonten in einen Topf mit den Umsätzen aus dem Anlageschäft werfen und diese nicht separat ausweisen.

        Also erzählen Sie uns nicht, “dass das im Geschäftsbericht steht”, sondern sagen Sie klipp und klar, dass Springer Umsätze mit Journalismus im Netz nicht benennen will, das ist dann wenigstens ehrlich.

        Warum Sie das allerdings nicht tun wollen (bzw. dürfen oder können) steht auf einem anderen Blatt. Aber bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie hier (auch) mit Branchenprofis diskutieren, die sich nicht mit Nebelkerzen abspeisen lassen.

        Wenn Sie wirklich ehrlich über das LSR diskutieren wollen, dann bitte auf Augenhöhe.

         
         
  40.  
  41. Achja

    Glasfassade, Tische mit den Produkten und Produktbilder… Irrer investigativer Journalismus hier… Kann natürlich nur kopiert sein, wo inzwischen abgerundete Ecken schon als patentierbares Alleinstellungsmerkmal gelten. Dabei hatte das schon der Wohnzimmerschrank meiner Uroma…

     
     
  42.  
  43. Martin

    Ringen? Microsoft kopiert schlicht Apple … was man beim Besuch eines solchen Microsoft Stores auch deutlich merkt, denn die Kopie ist wesentlich schlechter als die obigen Fotos erahnen lassen.

    Einziger Vorteil bei Microsoft: Die Läden sind meistens halb leer, während Apple Stores je nach Tag und Tageszeit unter einem riesigen Besucheransturm leiden.

     
     

Hinterlasse eine Antwort

Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.

*


8 − 7 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>