Stellungnahme des DJV: „Leistungsschutzrecht für alle Verleger, gleichzeitig Position der Urheber stärken“



Der Deutsche Journalistenverband (DJV) hat heute seine schriftliche Stellungnahme zum Leistungsschutzrecht für Presseverlage veröffentlicht. Damit wird die Position des Verbands für die Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestags am 30. Januar 2013 beschrieben. Das umfangreiche, kompetente und hoch detaillierte 40seitige Papier, unterzeichnet von DJV-Justiziar Benno H. Pöppelmann, wird hier zwecks Übersichtlichkeit nicht zur Gänze, sondern nur mit seinen einleitenden Thesen wiedergegeben. Zum Original auf der Verbandswebseite geht es hier entlang. Das Papier ist auch hier in diesem Blog verfügbar. Und die vier zusammenfassenden Positionspunkte stehen hier:

An den vier Thesen und dem ausführlichen Papier lässt sich ablesen, dass der DJV das Leistungsschutzrecht für Presseverlage im Grundsatz für vorstellbar, wenn nicht sogar sinnvoll hält, den vorliegenden Gesetzesentwurf aber als zu kleinmütig, in Teilen unschlüssig formuliert und nicht weitreichend genug ansieht.

Das Papier beginnt mit einer Vorbemerkung:

Der vorliegende Gesetzentwurf hat bereits im Vorfeld der parlamentarischen Diskussion für erhebliches Aufsehen und viel Diskussion gesorgt. Der DJV hat sich an der Erörterung des Vorhabens, ein Leistungsschutzrecht für Verlage zu schaffen, beteiligt. Seine Vertreter haben Gespräche mit Verlegern und ihren Verbänden, mit den Fraktionen des Bundestages, den Kritikern und vor allem mit eigenen Mitgliedern geführt. Der Verbandstag des DJV hat sich seit 2009 jährlich mit dem Thema beschäftigt. Auf der Grundlage dieser intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema wird die nachfolgende Stellungnahme abgegeben.

Dann folgenden die vier zentralen Positionspunkte des DJV:

1) Leistungsschutzrechte, so wie sie das deutsche Urheberrecht versteht, sollen entweder kreative Leistungen oder Investitionen in Werke und andere kreative Leistungen schützen.

2) Verleger haben im Gegensatz zu anderen Kulturunternehmen wie Sendeunternehmen oder Film- und Tonträgerproduzenten, kein eigenes Leistungsschutzrecht. Sie stützen ihre Rechtsposition ausschließlich auf von den Urhebern abgeleitete bzw. übertragene Rechte. Dass sie diese Rechte oftmals ausschließlich und umfassend erwerben (Buy out), führt zu nicht unerheblichen Problemen für die Autoren und Lichtbildner, die darauf mit der Forderung nach einer Stärkung des Urhebervertragsrechts reagieren.

3) Ein (auf Online-Nutzungen beschränktes) Leistungsschutzrecht nur für Verleger von Tageszeitungen und Zeitschriften, wie es der Gesetzentwurf vorsieht, führt zu rechtlichen Problemen, die vermieden werden können, wenn ein Leistungsschutzrecht für alle Verleger gesetzlich geregelt würde, das sie mit anderen Werkvermittlern gleichstellt. Gleichzeitig könnte die vertragliche Position der Urheber gestärkt werden.

4) Wenn lediglich ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger eingeführt werden soll, sollte der vorliegende Entwurf eines 7. Gesetzes zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes in einigen wesentlichen Punkten überarbeitet werden.

Und hier noch einmal der Link zur vollständigen Stellungnahme.



 

23 Kommentare

 
  1. 932581 666796You will notice several contrasting points from New york Weight reduction eating strategy and every 1 1 may possibly be valuable. The very first point will probably be authentic relinquishing on this excessive. shed weight 937812

     
     
  2.  
  3. 525439 997240If you tow a definite caravan nor van movie trailer your entire family pretty soon get exposed to the down sides towards preventing best securely region. awnings 224307

     
     
  4.  
  5. 242882 129409I basically could not go away your internet site prior to suggesting that I in fact enjoyed the normal data an individual supply to your visitors? Is gonna be once again continuously as a way to look at new posts 223791

     
     
  6. 57134 767966Overall, politicians are split on the issue of whether Twitter is more for business or personal use. The first thing is the fact that you can build up quite a large following of people. 932674

     
     
  7. Good day! I could have sworn I’ve been to this site before but after checking through some of the post I realized it’s new to me.
    Nonetheless, I’m definitely delighted I found it and I’ll be bookmarking
    and checking back often!

     
     
  8.  
  9.  
  10.  
  11.  
  12. 572871 70957If you are needing to produce alteration in an individuals llife, during i would say the Are normally Bodyweight peeling off pounds training course are a wide path inside the direction of gaining any search. la weight loss 948380

     
     
  13.  
  14. 736749 432463When I originally commented I clicked the -Notify me when new feedback are added- checkbox and now every time a remark is added I get four emails with exactly the same comment. Is there any approach you will be able to remove me from that service? Thanks! 124120

     
     
  15.  
  16.  
  17. 263302 34826You created some initial rate factors there. I regarded on the web for the issue and located many people will associate with together with your web site. 498794

     
     
  18. 666396 734976An intriguing discussion will probably be worth comment. I believe that you can write read much more about this topic, might nicely definitely be a taboo subject but generally folks are inadequate to chat on such topics. To a higher. Cheers 780792

     
     
  19.  
  20.  
  21. Hmm it seems like your website ate my first comment (it was extremely long) so I guess I’ll just sum it up
    what I wrote and say, I’m thoroughly enjoying your blog.

    I as well am an aspiring blog writer but I’m still new to everything.
    Do you have any tips for novice blog writers?
    I’d really appreciate it.

     
     
  22.  

Hinterlasse eine Antwort

Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.

*


− 3 = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>