Dokumentiert: Heribert Prantls Leitartikel zu Acta



Nach den Anti-Acta-Demonstrationen veröffentlichte Heribert Prantl am 13. Februar in der Süddeutschen Zeitung einen lesenswerten Kommentar. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags und des Autoren wird er hier dokumentiert. (CK)

Text Heribert Prantl:

Acta ist nicht das Ende des Internets. Acta macht nicht das Netz kaputt. Acta ist kein paragraphengestützer Exekutionsauftrag der reichen Staaten gegen das Web. Diese vier Buchstaben, die wie ein moderner Da-Vinci-Code klingen, haben aber in der Netzgemeinde eine ungeheuere Aufregung verursacht.

Einen juristisch harten Kern hat diese Aufregung nicht. Der Wirbel um den Vertrag ist sehr viel größer, als sein Inhalt es hergibt. Trotzdem ist die Erregung der Acta-Kritiker nicht unberechtigt – sie hat jedenfalls das Argument „Wehret den Anfängen“ für sich.

Das Kürzel „Acta“steht für einen ziemlich unspektakulären völkerrechtlichen Vertrag, der ausgeschrieben „Anti-Counterfeiting Trade Agreement“ heißt. Auf seiner Basis sollen Markenpiraterie und Urheberrechtsverletzungen bekämpft werden. Gegen diese Absicht ist nichts zu sagen.

Die zum Teil hysterische Kritik basiert zum einen auf Falschinformationen, die im Netz ständig wiederholt und multipliziert werden; zum anderen aber auch auf einem Unverständnis dafür, dass das geistige Eigentum ein richtiges Eigentum ist, seinen Wert hat und Schutz braucht.

Dieses Unverständnis wiederum rührt vor allem daher, dass das Urheberrecht meist nicht als das Recht von Autoren, Musikern und Komponisten auftritt, die von ihres Kopfes Arbeit leben müssen, sondern in der Öffentlichkeit als Machtposition großer Firmenimperien wahrgenommen wird, die den Autoren, Musikern, Komponisten deren Nutzungsrechte abgekauft haben.

Das böse Wort „Netzsperre“ kursiert und bringt Internet-Aktivisten in Rage. Sie befürchten, dass Acta ein Überwachungsregime im Internet etabliert, um die Interessen der Kreativindustrie über Gebühr und auf aggressive Weise zu schützen. Dafür gibt es aber in diesem Vertrag keinen Anhaltspunkt. Es gibt dort keine Forderung nach Internet-Zensur, es werden dort den Providern keine Überwachungs-Verpflichtungen auferlegt; es wird auch keine Strafbarkeit der Privatkopie begründet, es werden keinerlei neuen Straftatbestände eingeführt.

All dies wird aber von Kritikern behauptet. Kein Wort davon steht im Vertrag. Offenbar wird Acta vielfach mit dem höchst fragwürdigen US-Gesetz Sopa („Stop Online Privacy Act“) gleichgesetzt, das tatsächlich Internet-Blockaden vorsieht. Es ist andererseits aber auch nicht so, dass in Acta solche Kontrollen und Sanktionen ausdrücklich ausgeschlossen werden.

Das alles heißt: Dieser Vertrag ist nicht akut gefährlich. Er ist es allenfalls potentiell. Erstens, weil er so unklar formuliert ist, dass auch Befürchtungen in ihm Platz haben, die der Wortlaut nicht hergibt. Zweitens, weil diese Befürchtungen genährt werden von der Heimlichkeit, mit der dieser Vertrag zwischen EU, USA, Japan und acht weiteren Staaten ausgehandelt wurde – ohne jede Beteiligung der Netzgemeinde, aber auch ohne Beteiligung der Weltorganisation für geistiges Eigentum.

Statt der Experten, so klagt etwa die Piratenpartei, saßen Firmen wie Microsoft, Apple, Google und die Filmindustrie Hollywoods am Verhandlungstisch. Zur Unklarheit und zur Heimlichkeit des Vertrages kommt ein Drittes: Der EU trauen viele Kritiker seit der Vorlage ihrer Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung alles Böse zu, wenn es um Überwachung geht.

Die Befürchtung geht dahin, dass auf Basis des Vertrages neue EU-Richtlinien erlassen werden könnten, die dann wirklich ein strenges Internet-Regime etablieren. An diesem Misstrauen ist die EU-Kommission nicht unschuldig. Sie hat die viel kritisierte Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung (weil sie auf diese Weise leichter durchzusetzen war) auf die Normen des EG-Vertrags zur Verwirklichung des Binnenmarkts gestützt (mit denen die Vorratsdatenspeicherung gar nichts zu tun hat). Und der EU-Beschluss zur Ratifizierung von Acta wurde in einer nichtöffentlichen Sitzung des Agrarausschusses (!) gefasst. So etwas ist verdächtig.

Alle Maßnahmen, die jetzt in Acta zum Schutz der Urheberrechte gefordert werden, sind in Deutschland längst Gesetz: Wer das Urheberrecht verletzt, muss Schadenersatz zahlen; wer unerlaubt Werke vervielfältigt oder verbreitet, macht sich strafbar; es ist verboten, einen Kopierschutz zu umgehen; und wenn „in gewerblichem Ausmaß“ geistiges Eigentum verletzt wird, hat der Verletzte einen Auskunftsanspruch gegen den Provider.

Auch dagegen kann man natürlich protestieren – aber diese Regeln waren und sind notwendig, weil sonst das Urheberrecht sein Recht verliert. Es braucht Schutz, weil es sonst global zerbröselt. Ein kluges Urheberrecht verhindert natürlich nicht den freien Zugang zu Informationen. Informationen als solche waren nie urheberrechtlich geschützt; sie sind frei und müssen frei bleiben. Geschützt ist nur die besondere Verarbeitung und Gestaltung der Information, also das Werk, das daraus gemacht wird.

Wenn wirklich die Gefahr bestünde, dass mit den Paragraphen, Mitteln und Methoden des Urheberrechts der freie Zugang zur Information behindert würde, dann wäre ein demokratischer Aufstand fällig. So weit ist es nicht, jedenfalls nicht in Deutschland. Aber man darf ja üben.



 

47 Kommentare

 
  1.  
  2. Greetings from Los angeles! I’m bored to tears at work so I decided to browse your website
    on my iphone during lunch break. I love the info you present here and can’t wait to
    take a look when I get home. I’m amazed at how fast your blog loaded on my cell phone ..
    I’m not even using WIFI, just 3G .. Anyhow, amazing site!

     
     
  3.  
  4.  
  5. 230994 461104Following study a handful of the content in your internet website now, and that i genuinely such as your method of blogging. I bookmarked it to my bookmark web website list and are checking back soon. Pls look into my website as nicely and tell me what you believe. 5637

     
     
  6.  
  7.  
  8.  
  9.  
  10. Hello! I realize this is somewhat off-topic but I had to ask.
    Does operating a well-established website such as yours take a
    lot of work? I’m completely new to writing a blog but I
    do write in my journal everyday. I’d like to start a blog so I can easily share my personal experience and feelings online.
    Please let me know if you have any ideas or tips for brand
    new aspiring blog owners. Appreciate it!

     
     
  11. Greetings from Los angeles! I’m bored to tears
    at work so I decided to check out your blog on my iphone during lunch break.
    I enjoy the knowledge you provide here and can’t wait to
    take a look when I get home. I’m shocked at how
    quick your blog loaded on my cell phone .. I’m not even using WIFI,
    just 3G .. Anyways, amazing site!

     
     
  12.  
  13.  
  14.  
  15. Attractive component of content. I simply stumbled upon your website and in accession capital to claim that I get actually enjoyed
    account your blog posts. Any way I’ll be subscribing on your feeds and even I fulfillment you
    get right of entry to constantly fast.

     
     
  16.  
  17. Simply wish to say your article is as surprising.

    The clarity on your post is simply excellent
    and i can assume you’re knowledgeable on this subject.
    Fine along with your permission let me to take hold of your feed to keep up to date with drawing close
    post. Thanks one million and please carry on the rewarding work.

     
     
  18. Hello there! This post could not be written any better!

    Reading this post reminds me of my old room mate! He always kept talking about this.
    I will forward this article to him. Pretty sure he will
    have a good read. Many thanks for sharing!

     
     
  19. Hello there, I found your website by means of Google even as searching for a comparable matter, your site
    got here up, it seems to be great. I have bookmarked it in my google bookmarks.

    Hello there, just changed into aware of your blog through Google, and located that it’s truly
    informative. I am gonna be careful for brussels.
    I will be grateful when you proceed this in future. Many
    folks can be benefited out of your writing. Cheers!

     
     
  20.  
  21. I’m really enjoying the design and layout of your blog. It’s
    a very easy on the eyes which makes it much more enjoyable for me to come here and visit
    more often. Did you hire out a designer to create your theme?
    Exceptional work!

     
     
  22.  
  23.  
  24. It’s a shame you don’t have a donate button! I’d without a doubt donate to this excellent blog!
    I guess for now i’ll settle for book-marking
    and adding your RSS feed to my Google account.
    I look forward to brand new updates and will share this site
    with my Facebook group. Talk soon!

     
     
  25.  
  26.  
  27.  
  28.  
  29.  
  30. 919559 681929Largest lover messages were made to share it with your and gives honour of the bride and groom. Very sound systems facing unnecessary throngs of people should take into account each of our valuable concept of all presenting, which is one

     
     
  31.  
  32.  
  33.  
  34.  
  35.  
  36. Howdy terrific website! Does running a blog similar to this require a massive amount work?

    I have no understanding of programming but I was hoping to start
    my own blog soon. Anyway, should you have any suggestions or tips for new blog owners please share.

    I understand this is off topic however I simply needed to ask.
    Kudos!

     
     
  37. whoah this blog is excellent i really like studying
    your posts. Keep up the good work! You understand, many individuals are
    hunting round for this info, you could help them
    greatly.

     
     
  38. I really love your website.. Pleasant colors & theme.
    Did you make this site yourself? Please reply back as I’m wanting to create
    my own blog and want to find out where you got this from or exactly what the theme is called.
    Many thanks!

     
     
  39.  
  40. Hello there! I simply want to offer you a huge thumbs up for the excellent information you have got right here on this post.
    I am returning to your site for more soon.

     
     
  41. Hello there! This article could not be written much
    better! Reading through this post reminds me of my previous roommate!
    He constantly kept talking about this. I’ll forward this post
    to him. Pretty sure he’s going to have a good read.
    I appreciate you for sharing!

     
     
  42. Woah! I’m really enjoying the template/theme of this blog.
    It’s simple, yet effective. A lot of times it’s very difficult
    to get that “perfect balance” between usability and visual appeal.
    I must say you’ve done a superb job with this. Also, the
    blog loads extremely fast for me on Safari.
    Exceptional Blog!

     
     
  43. (Pingback)

    [...] Dokumentiert: Heribert Prantl warnt vor den Gefahren von Acta und Ipred ShareTweetIn der Süddeutschen Zeitung hat Heribert Prantl ein weiteres Mal das Acta-Abkommen kommentiert. Er warnt dabei vor der Intellectual Property Rights Enforcement Directive (Ipred) und fürchtet, Acta könne die „Lokomotive sein, die die Waggons mit dem Gefahrengut ziehen soll“. Auch dieser Beitrag wird hier dokumentiert, ergänzend zu seinem ersten Text. [...]

    Dokumentiert: Heribert Prantl warnt vor den Gefahren von Acta und Ipred | der presseschauder

    24. Februar 2012

     
  44.  
  45. Christoph Keese

    Freut mich, dass ich dienstbar sein konnte – Ihnen und den vielen anderen, die den Text hier gern gelesen haben

     
     
  46.  

Hinterlasse eine Antwort

Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.

*


9 − = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>