Eine europäische Bewegung: Verlage Portugals und der Schweiz fordern Leistungsschutzrecht



Das Leistungsschutzrecht, laut Google angeblich ein absurder deutscher Sonderweg, wird in Wahrheit immer mehr zu einer europäischen Bewegung. In dieser Woche haben die Verlage Portugals und der Schweiz ihre Regierungen ersucht, ebenfalls ein Leistungsschutzrecht nach deutschem Vorbild zu veranlassen. Gemeinsam mit ihren Kollegen in Deutschland, Frankreich und Italien veröffentlichten die Portugiesen und Schweizer eine Pressemitteilung. Damit treten offiziell nun die Verlage in fünf europäischen Ländern für das Leistungsschutzrecht ein: Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal und Schweiz. Hier der Text der Erklärung in französischer Sprache:

Die Unterzeichner:

APIMPRENSA
Associação Portuguesa de Imprensa

MEDIAS SUISSES

FIEG
Federazione italiana Editori Giornali

ASSOCIATION DE LA PRESSE IPG

BDZV
Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.

VDZ
Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V.

Der Text:

L’Association des éditeurs portugais s’asscocie à la démarche ouverte en Allemagne et en France, et soutenue en Italie en faveur de la création d’un droit voisin pour la presse. Les éditeurs Suisses explorent cette piste.

En l’espace de 3 mois, ce sont maintenant les presses de 5 pays à travers l’Europe qui demandent une régulation de l’économie digitale des moteurs de recherche.

Les éditeurs de presse portuguais, représentés au sein de l’association APIMPRENSA, invitent à leur tour leur gouvernement et parlement à soutenir leurs projets législatifs de droits voisins et sur les œuvres collectives pour permettre l’information de tous les citoyens, et un rééquilibrage économique du web.

De leur côté, les éditeurs suisses, représentés par Médias Suisses, Schweizer Medien et Stampa Svizzera, se sont rapprochés de leurs collègues à travers l’Europe pour ouvrir la piste d’un droit voisin, dans le contexte où les pouvoirs publics helvétiques viennent de lancer, avec les parties concernées, l’étude d’une évolution du cadre législatif du droit d’auteur.

Les éditeurs portugais, italiens, allemands, français et suisses sont convenus de poursuivre leur action dans leur pays respectif et de se coordonner de manière soutenue au plan international.

La question de la protection de la presse par des droits voisins devient une demande urgente commune à cinq pays européens.

Hier geht es zum PDF der Pressemitteilung.



 

58 Kommentare

 
  1. Good day! This is kind of off topic but I need some guidance from an established
    blog. Is it very difficult to set up your own blog?
    I’m not very techincal but I can figure things out pretty fast.
    I’m thinking about creating my own but I’m not sure where to begin. Do you have any ideas or suggestions?
    Appreciate it

     
     
  2. Hi there fantastic website! Does running a blog similar to this require a large amount of work?
    I’ve absolutely no understanding of computer programming
    but I was hoping to start my own blog in the near future.
    Anyway, should you have any suggestions or techniques for
    new blog owners please share. I understand this is off topic nevertheless I simply wanted to
    ask. Thanks!

     
     
  3. Howdy just wanted to give you a quick heads up. The text in your post seem to be running off the screen in Ie.
    I’m not sure if this is a format issue or something to do with web browser compatibility but I figured I’d post
    to let you know. The design and style look
    great though! Hope you get the problem fixed soon. Thanks

     
     
  4.  
  5.  
  6.  
  7.  
  8.  
  9.  
  10.  
  11. Howdy! I know this is somewhat off topic but I was wondering
    which blog platform are you using for this site?
    I’m getting tired of WordPress because I’ve had problems with hackers and I’m looking at options for another platform.
    I would be great if you could point me in the direction of a good platform.

     
     
  12. Hey I know this is off topic but I was wondering if you
    knew of any widgets I could add to my blog that automatically tweet my newest twitter updates.
    I’ve been looking for a plug-in like this for quite some time
    and was hoping maybe you would have some experience with something like this.
    Please let me know if you run into anything. I truly enjoy reading your blog
    and I look forward to your new updates.

     
     
  13.  
  14. Wonderful blog! I found it while searching on Yahoo News.
    Do you have any suggestions on how to get listed in Yahoo News?

    I’ve been trying for a while but I never seem to get there!
    Thanks

     
     
  15. Oh my goodness! Impressive article dude! Thank you so much, However I am experiencing difficulties with your RSS.
    I don’t know the reason why I am unable to subscribe to it.
    Is there anybody having similar RSS problems?
    Anyone that knows the answer can you kindly respond?
    Thanks!!

     
     
  16.  
  17. We absolutely love your blog and find a lot of your post’s to be exactly I’m looking for.
    can you offer guest writers to write content available for you?
    I wouldn’t mind writing a post or elaborating
    on many of the subjects you write regarding here. Again, awesome blog!

     
     
  18.  
  19. Nice blog here! Also your web site loads up very fast!
    What web host are you using? Can I get your affiliate
    link to your host? I wish my site loaded up as quickly as yours lol

     
     
  20. Appreciating the hard work you put into your blog and detailed information you present.
    It’s good to come across a blog every once in a
    while that isn’t the same unwanted rehashed material.

    Excellent read! I’ve saved your site and I’m including your RSS feeds to
    my Google account.

     
     
  21. Great weblog here! Additionally your site rather a lot up fast!
    What web host are you using? Can I am getting your affiliate hyperlink in your host?
    I desire my website loaded up as fast as yours lol

     
     
  22.  
  23.  
  24. I am really impressed with your writing skills as well as with the layout on your weblog.
    Is this a paid theme or did you customize it yourself?

    Anyway keep up the excellent quality writing, it is rare
    to see a nice blog like this one these days.

     
     
  25.  
  26. We absolutely love your blog and find almost all of your post’s to be just what
    I’m looking for. Do you offer guest writers to write content in your case?
    I wouldn’t mind creating a post or elaborating on a number of the subjects you write in relation to here.
    Again, awesome weblog!

     
     
  27.  
  28.  
  29. Can I simply just say what a relief to discover somebody
    that genuinely understands what they’re talking about on the internet.

    You actually know how to bring a problem to light and make
    it important. A lot more people have to read this and understand this side of the story.
    I was surprised that you aren’t more popular since you definitely
    have the gift.

     
     
  30. It’s a pity you don’t have a donate button! I’d without a doubt donate to this superb blog!
    I guess for now i’ll settle for bookmarking and adding your RSS feed to
    my Google account. I look forward to fresh updates and will share this blog with my Facebook group.
    Talk soon!

     
     
  31.  
  32.  
  33. Hello my family member! I want to say that this post is
    amazing, nice written and come with almost all important
    infos. I’d like to see more posts like this .

     
     
  34.  
  35.  
  36.  
  37. You actually make it seem so easy with your presentation but I find this matter to be really something which I
    think I would never understand. It seems too complicated and very broad for me.

    I am looking forward for your next post, I will try to get the hang of it!

     
     
  38.  
  39. Juliane Böckler

    Solch hysterische Äußerungen sind nie ein gutes Zeichen für die Sache, die man durchdrücken will. Insofern halte ich den Taliban-Vergleich für ein gutes Zeichen.

     
     
  40. KÄÄÄSE

    Herr Keese,

    Sie können ja gerne an diesen Leistungsschutz-Unfug glauben, aber ein Unternehmen mit den Taliban oder mit Dieben zu vergleichen geht einfach nicht.

    Sie sollten sich schämen! Tun Sie der Welt einen Gefallen und halten Sie endlich den Mund!

    Entweder werden die dummen Politiker die Unsinnigkeit “Ihres” Gesetztes bald erkennen und diesen Scheiss ablehnen oder Sie und alle anderen Verlage fliegen aus dem Index von Google.

     
     
  41. Seven of Nine

    Jedes Medienunternehmen hat sich als angemeldeter Nutzer, des im uebrigen absolut kostenlos angebotenen Google-News Dienstes – mit deren Nutzungsbedingungen einverstanden erklaert. Eine Bitte an alle Medien die sich fuer das LSR stark machen: Kuendigen Sie ihren Google-News Account und verschonen Sie die Welt mit kurzsichtigen Knebelgesetzen!

    …Oder aber passen sie wenigstens ihre robots.txt so an, dass der Google-Newsbot Sie nicht mehr auswertet:

    User-Agent: Googlebot-News
    Disallow: /

    Quelle: http://forum.golem.de/kommentare/internet/leistungsschutzrecht-axel-springer-verlag-vergleicht-google-mit-taliban/robots.txt-vorlage-fuer-springer/69086,3192579,3192579,read.html#msg-3192579

     
     
  42. Sammer

    Herr Keese, gerade las ich bei Golem ( http://www.golem.de/news/leistungsschutzrecht-springer-vergleicht-google-mit-den-taliban-1212-96172.html ), dass Sie Google mit den Taliban vergleichen. Niveauloser geht es ja kaum noch. Vielleicht gleich noch mit Kinderschändernin einen Topf werfen? Kommen Sie, Steigerungen sind immer möglich, zeigen Sie uns, was in Ihrem Kopf vor sich geht! (Nein, bitte nicht wirklich.)
    Wirklich fatal ist allerdings Ihre Aussage bzgl. der robots.txt-Datei, ich darf (noch) zitieren:
    “An oder Aus für alle und alles – das ist die einzige Wahl, die einem Robots.txt lässt.”
    Die Aussage ist purer Blödsinn, denn man kann sehr detailliert filtern lassen mit der Datei und sogar nur Google News fernhalten, ohne jedoch die Suchmaschinenindizierung zu beeinträchtigen. Im Golem-Forum gibt es dazu sogar eine Vorlage für Sie und Ihr Unternehmen:
    User-Agent: Googlebot-News
    Disallow: /
    (von http://forum.golem.de/kommentare/internet/leistungsschutzrecht-axel-springer-vergleicht-google-mit-taliban/robots.txt-vorlage-fuer-springer/69086,3192579,3192579,read.html#msg-3192579 )
    Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
    1.) Sie wussten es wirklich nicht besser. In dem Fall kann man Ihnen nur raten, sich vorher genau zu informieren und zu Themen, bei denen Sie keine Ahnung haben, einfach mal zu schweigen. Herr Nuhr würde das anders ausdrücken.
    2.) Sie wussten genau, dass ihre Aussage nicht stimmt. In dem Fall sind Sie einfach nur ein Lügner.

     
     
    • Kai

      sammer trifft es. Es ist kinderleicht die Robot.txt so anzupassen das nur der News-Bot von Google draussen bleibt. Aber er will das ja auch gar nicht… er will das er kommt aber er will dann auch Geld für.

       
       
    • Michael

      Aber Kinderschänder ist doch schon für die Gegner von Vorratsdatenspeicherung, ACTA, etc reserviert.
      Nein nein, nach Taliban kann eigentlich nur noch der ultimative Vergleich kommen: Hitler. Damit wären die Verleger dann endgültig am Bodensatz der Argumente angekommen. So wie sich die Taktfrequenz der Unsachlichkeiten gerade quasi stündlich erhöht, kann es eigentlich auch nicht mehr lange dauern und Springer hat uns auch mal wieder bewiesen, wie die Chefetage so tickt.
      Vllt sollten Herr Döpfner/Keese weniger oft nach Cupertino und iPad beten, sondern sich überlegen, ob man nicht vielleicht doch eine vernünftige Konkurrenz zu Google News machen möchte. Dann müsste man auch nicht ständig jammern.
      Achja, ich nehm die 2. Die Verlage wissen ganz genau wie die Google-Suche und News tickt, schließlich haben sie, tun sie sicher immer noch, eine Menge Geld für SEO-Tätigkeiten ausgegeben und gerade die “Welt” fällt ganz extrem durch exzessives Republishing auf.
      @Herr Keese: Wie fühlt man sich eigentlich so als Journalist, wenn man solche Sätze vom Stapel lässt? Ist einem das nicht irgendwie peinlich? Passt irgendwie nicht gerade zum “Qualitätsjournalismus”, der “immer der Wahrheit verpflichtet” ist.

       
       
    •  
  43. M.Winter

    Eigentlich wollte ich heute einen Beitrag dazu schreiben, wie man die Debatte um das LSR in konstruktive, sachliche Bahnen lenken könnte.

    Aber das hat sich mit den Ausfällen von Herrn Döpfner wohl erledigt. Na denn, viel Glück.

    Ich schätze, Herr Keese wird das lieber nicht kommentieren wollen.

     
     
  44.  
  45.  
  46. MJ

    Es würde mich nicht wundern, wenn die deutschen Verlage derzeit Ihre Spin Doctors eifrig durch Europa fliegen lassen um die Idee des LSR bei Ihren Kollegen in anderen Ländern feilzubieten, also das LSR als europaweite Lösung durchdrücken möchten.

    Dadurch dass andere Verlage in anderen Ländern die Idee des LSR aufgreifen wird die Forderung an sich nicht automatisch schlüssiger, wie Herr Keese versucht im Eingangssatz klar zu machen. Allein in Deutschland ist man mit der Umsetzung (leider) schon viel weiter als in anderen Ländern.

     
     
  47.  
    • Flo

      hehe, gut find’ ich das.

      Obwohl Herr Keese gleich wieder den Untergang der Zivilisation und des “Qualitäts”journalismus heraufbeschwören wird.
      Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder frei Informationen verbreiten könnte…

       
       
  48. Flo

    Abwarten. Säbelrasseln darf man ja. Lasst erstmal abwarten was aus den Ausschüssen des Bundestags rauskommt.
    So viele Politiker stehen ja nun auch nicht hinter dem Gesetz, und man darf gespannt sein auf den Shitstorm, wenn die das wirklich durchdrücken wollen nur damit die Industrielobby Ruhe gibt.

    Außerdem ist in dem Text nicht die Rede von Leistungsschutzrecht, sondern von regulation d’el economie des moteurs de recherche. Also wieder viel zu allgemeines blablabla.

    Macht Paywalls. Schaltet auf “No Snippet” und haltet die Schnauze. Ich bezahl Euch wenn Ihr guten Journalismus liefert, und nicht wenn Ihr mir meine Freiheiten nehmt.

     
     
  49. Moki

    Verlage hört die Signale / auf zum letzten Gefecht. / Die Internationale (Verlagslobby) erkämpft das Leistungsschutzrecht

    ;) ))

     
     
  50.  
  51. M.Winter

    Sollte das LSG wirklich in Kraft treten und Google daraufhin deutsche Presseverlage de-listen, wird der Axel-Springer-Konzern dies hinnehmen oder gesetzliche Maßnahmen gegen Google fordern?

     
     
  52. Juliane Böckler

    Aus der nationalen Verlags-Lobby wird eine internationale, das ist keine Überraschung. Ich bin gespannt, ob die beispiellose Desinformationskampagne zum Leistungsschutzrecht auch in anderen Ländern ähnlich wie in Deutschland gefahren wird. Es wäre ein Armutszeugnis für den internationalen Journalismus.

     
     

Hinterlasse eine Antwort

Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.

*


− 4 = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>