Musik reloaded: Spotify und Sonos im Selbstversuch



Seit einigen Tagen höre ich Musik mit einem Spotify-Premium-Abonnement und einer WiFi-Musik-Streaming-Anlage von Sonos. Hier erste Beobachtungen des Selbstversuchs, zusammengefasst in fünf Thesen:

Erstens: Spotify bedroht iTunes

Noch nie war ich so selten bei iTunes wie in den vergangenen Tagen. Spotify liefert fast alles, was ich hören möchte, und zwar mit ziemlich ausgereifter Technik. Der Übergang von Streaming zu Speicherung ist so nahtlos organisiert, dass man ihn kaum mitbekommt. Was man auf die Playlist setzt oder als Favorit auszeichnet, wird unmerklich im Hintergrund geladen und steht beim nächsten Flug oder im Zug offline zur Verfügung.

Selbst bei der Ton-Auflösung „Extrem“ fällt der Download im Hintergrund über 3G oder WiFi nicht auf, weder durch ungebührlichen Batterieverbrauch noch durch Bandbreitenverlust für andere Anwendungen. Man kann das Synchronisieren aber auch auf WiFi-Verbindung beschränken, um 2G/3G nicht zu überlasten. Sogar beim Streaming bekommt Spotify es irgendwie hin, den Song beim Einfahren in eine Tiefgarage weiter laufen zu lassen, selbst wenn dort kein 3G-Verstärker angebracht ist.

Manchmal unterbricht das Streaming zwar kurz, wahrscheinlich weil die aktuelle Mobilzelle gerade überlastet ist, aber trotzdem kann ich nach einer Woche Test in unterschiedlichen Situationen sagen, dass Spotify die Abwägung zwischen Buffering-Zeitverzögerung beim Start eines Songs und plötzlichem Abbruch gut eingestellt hat. Mehr Buffering-Pause beim Start würde stören, dafür nimmt man hin und wieder die kurzen Unterbrechungen in Kauf. Über WiFi läuft das Streaming bisher völlig unterbrechungsfrei.

Größter Nachteil gegenüber iTunes ist das schmale Repertoire. Viele wichtige Interpreten sind bei Spotify nicht oder nicht ganz dabei, zumindest habe ich sie nicht gefunden. Die Beatles fehlen, Keith Jarrets wichtigste Alben tauchen nicht auf, Glenn Gould erscheint in Auszügen, Carole King ist unbekannt. (Falls ich sie übersehen habe, bitte kurzen Hinweis.) Der Schwerpunkt scheint auf der Gegenwart zu liegen, das gute klassische Repertoire ist lückenhaft. Dafür gibt es Tausende Sampler, Kompilationen und ausgegrabene Uralt-Stücke – leicht zu bekommende Rechte vermutlich. Trotzdem ist das Spotify-Repertoire auch in seiner heutigen Fassung zufriedenstellend und lohnt allemal den Premium-Preis von knapp 10 Euro pro Monat.

Nicht als Nachteil empfinde ich den fehlenden „Besitz“ der Musik. Steve Jobs hatte, siehe Isaacson-Biographie, darauf bestanden, seinen iTunes-Kunden per Download Eigentums-Gefühle zu vermitteln. Selbst im Streaming-Modus sehe ich das Spotify-Modell jetzt aber nicht als Manko. Man entwickelt eher das Gefühl, alles zu besitzen, was auf dem Server steht.

Echten Nachholbedarf gibt es bei der schwachen Oberfläche der Spotify-App. Nach Eleganz, Bedienbarkeit und Verständlichkeit ist iTunes weit überlegen. Navigieren und Suchen fällt bei Spotify zu kompliziert aus.

Kurzum: iTunes braucht eine Abo-Flatrate und Spotify eine bessere App-Oberfläche.

Zweitens: Das Smartphone wird zu Autoradio und Stereoanlage

Seitdem Spotify an Bord ist, hat das Autoradio weitgehend ausgedient. Mit Bluetooth meldet sich das iPhone beim Starten der Zündung an; die Musik kommt aus den Boxen, noch bevor das Auto rollt. Durch die reichhaltige Radioliste stehen alle erdenklichen Sender zur Auswahl, darunter der wunderbare Feriensender Blue FM aus Cannes. Allerdings kommt die Streaming-Bandbreite an die UKW-Tonqualität noch längst nicht heran.

Glänzend funktioniert die Abstimmung zwischen Spotify und Sonos bei stationärer Nutzung. Eine winzige Sonos-Station – „Bridge“ genannt – hält die Verbindung zum Internet und baut ein WiFi-Netz auf. Über Haus oder Wohnung verstreut stehen drahtlos verbundene Boxen, jede einzeln ansteuerbar nach Lautstärke, Tonmischung und Programm, koppelbar zu Stereopaaren. Die Tonqualität der Boxen ist nicht überwältigend, aber gut. iPhone oder iPad übernehmen die Steuerung. Mehrere Smartphones sind nebeneinander einsetzbar. Die Regler bewegen sich live mit, wenn jemand anderes auf einem anderen Smartphone die Lautstärke ändert.

Nach den vielen anderen Karrieren, die das iPhone bereits gemacht hat, wird es nun also auch zum Autoradio und zur Stereoanlage, und somit zum zentralen Musikportal. Damit macht es sich noch unverzichtbarer. (Android-Smartphones funktionieren übrigens ebenso gut mit Sonos und Spotify.)

Drittens: Musik ist privater als man denkt

Musik, die man mag, zerfällt bei Spotify schnell in zwei Gruppen: peinliche Musik und Musik mit gesellschaftlichem Prestige. Beim Vergleichen der verschiedenen Fassungen von Glenn Goulds Goldberg-Variationen mag man sich gern beobachten lassen, auch „Titanium“ von David Guetta kündet bei Facebook von gutem Geschmack: Club, Techno, melodisch, mitreißend.

Doch schon Adele ist zu sehr Mainstream, Joan Baez geht gar nicht mehr. „Bridge over Troubled Water“, „El Condor Pasa“, „Let it be“ oder „Angie“ – dabei möchte man kaum erwischt werden, bei Schlagern schon gar nicht. Playlists sind überwiegend peinlich, was wir spätestens sei George W. Bush wissen. Spotify steigert diese Peinlichkeit enorm durch die Verknüpfung mit Zeit und Ort. Was hat jemand im Moment von Triumph oder Niederlage gehört, in welcher Stimmung ist er auf dem Weg zur Arbeit, wie originell denkt er und in welchem Jahrzehnt ist sein Musikgeschmack stehen geblieben? An der öffentlichen Beantwortung dieser Fragen möchte nicht jeder mitwirken.

Viertens: Die Facebook-Anbindung ist tückisch, aber hilfreich

Spotifys Streaming unterscheidet sich von Download-Bibliotheken auch dadurch, dass man das Repertoire vorher nicht selbst kuratiert hat. In seiner eigenen Bibliothek findet man immer etwas, was man gerade hören möchte. Bei Spotify steht man erst einmal verloren vor dem Nichts. Es fallen einem beim Suchen manchmal selbst die einfachsten Songtitel und Interpreten nicht mehr ein. Plötzlich merkt man, dass Tom Waits Song gar nicht „Waltzing Matilda“ heißt, sondern „Tom Traubert’s Blues“ heißt.

Die Suche funktioniert leider erdenklich schlecht. Auf „Waits Matilda“ gibt es keine Antwort. Anregungen liefern könnten die Spotify-eigenen Vorschläge, doch die kommen an die ausgeklügelte Reife der Amazon- oder iTunes- Vorschläge nicht heran. Oft stimmt noch nicht einmal das Genre. Man entdeckt plötzlich, wie viel furchtbare Musik es auf der Welt gibt. Hier wird nun die Facebook-Anwendung wichtig. Zum Glück gibt es viele Leute, die nicht zögern, ihre peinlichsten Lieblinge zu veröffentlichen – das sind oft die besten.

Fünftens: Flatrates auch für andere Branchen

Spotify kann ein Vorbild für andere Branchen sein. Alle Zeitungen und Zeitschriften Deutschlands, alle Filme, alle eBooks für eine monatliche Abogebühr – das wären denkbare Modelle. Die Kreativen und ihre Verlage sollten aber immer selbst entscheiden, ob sie mitmachen oder nicht. Zwang wie bei der Kulturflatrate führt nicht weiter. Freiwillige Modelle funktionieren gut. Auch dies zeigt das Beispiel Spotify.



 

78 Kommentare

 
  1.  
  2.  
  3.  
  4.  
  5.  
  6. Very nice post. I just stumbled upon your weblog and wished to say that I have really
    enjoyed browsing your blog posts. In any case I’ll be subscribing
    to your rss feed and I hope you write again very soon!

     
     
  7.  
  8. You actually make it seem so easy with your presentation but I
    find this topic to be really something that
    I think I would never understand. It seems too complex and extremely broad for me.
    I’m looking forward for your next post, I’ll try
    to get the hang of it!

    Here is my blog post; mink lashes extensions – pif.org.in,

     
     
  9.  
  10.  
  11.  
  12. First of all I would like to say awesome blog! I had a quick question in which I’d like to ask if you do not mind.
    I was curious to find out how you center yourself
    and clear your mind prior to writing. I have had trouble clearing my mind in getting
    my ideas out there. I do enjoy writing however it just seems like the first 10 to 15 minutes are usually lost simply just trying
    to figure out how to begin. Any ideas or tips?
    Thanks!

     
     
  13.  
  14.  
  15. An interesting discussion is definitely worth comment.
    I believe that you should publish more on this subject
    matter, it may not be a taboo subject but generally
    people do not speak about such subjects. To the next!
    Cheers!!

     
     
  16.  
  17. Howdy! I could have sworn I’ve been to this website before but
    after going through some of the articles I realized it’s new to me.
    Regardless, I’m definitely happy I found it and I’ll be book-marking it and checking back regularly!

     
     
  18. Thanks , I have just been looking for information approximately this subject for
    a long time and yours is the greatest I have found out so far.
    But, what in regards to the conclusion? Are you certain in regards to the source?

     
     
  19.  
  20. Valuable information. Lucky me I discovered your
    web site by accident, and I am shocked why this accident did not took
    place in advance! I bookmarked it.

     
     
  21.  
  22.  
  23.  
  24. We are a bunch of volunteers and starting a new scheme in your
    community. Your web site provided us with helpful information to operate on. You’ve done a
    formidable job and our whole community may be grateful
    for your needs.

    Also visit my blog … ElmoBKordish

     
     
  25. Hello, in my opinion that we noticed you visited my site
    so i came to return back the prefer?.I am
    attempting to find things to improve my site!I suppose its good enough to utilize some of your ideas!!

    Visit my web-site ShaunZTear

     
     
  26.  
  27. Wonderful items on your part, man. I’ve consider
    your stuff before and you’re just extremely wonderful.
    I actually like what you’ve obtained here, really
    like what you are stating and the way in which in which you assert it.
    You are making it entertaining and you continue to look after to stay it wise.
    I cant wait to read significantly more on your part.
    This is certainly actually a wonderful site.

    Visit my web-site; AngiePVayner

     
     
  28.  
  29.  
  30. Howdy exceptional website! Does running a blog such as this take a massive
    amount work? I’ve no expertise in computer programming
    but I had been hoping to start my own blog soon. Anyhow, if you have any recommendations
    or tips for new blog owners please share. I understand this is off topic nevertheless I simply had
    to ask. Appreciate it!

    Feel free to visit my blog post :: NinfaBBeto

     
     
  31.  
  32.  
  33.  
  34. Thanks for the personal marvelous posting! I truly enjoyed
    reading it, you’re a fantastic author.I will make sure
    that I bookmark your blog and could return sometime soon. I wish to encourage a person to continue your great
    work, have a nice holiday weekend!

    My webpage :: MirthaTWomer

     
     
  35.  
  36.  
  37. I am aware this if off topic but I’m looking into starting my blog and was curious what all is needed
    to acquire set up? I’m assuming possessing a blog like
    yours would cost you a pretty penny? I’m not web savvy so I’m not 100%
    sure. Any recommendations or advice will be greatly appreciated.

    Cheers

    Also visit my web-site – LizaBHarvley

     
     
  38.  
  39.  
  40. Thank you for some other great article. The place else
    may just anyone get that type of information in such a perfect manner of writing?
    I have a presentation subsequent week, and I am
    at the search for such information.

    my web blog … DaraXMeggett

     
     
  41.  
  42. Good day! This post could not be written any better!
    Reading this post reminds me of my old room mate!

    He always kept chatting about this. I will forward this post to him.
    Pretty sure he will have a good read. Thank you for sharing!

    Here is my weblog; YukikoBSethi

     
     
  43.  
  44.  
  45.  
  46.  
  47.  
  48.  
  49. I am just not any longer certain the spot you will be obtaining your information, but good topic.
    I must spend some time discovering more or hitting the gym more.
    Thanks for wonderful info I found myself trying to
    find this information for my mission.

    My blog BritniBLorch

     
     
  50. Does your site use a contact page? I’m having trouble locating it but, I’d
    prefer to send you an email. I’ve got some
    ideas for your blog you may be considering hearing. Either way, great blog and I look ahead to seeing it grow with time.

    my weblog – TamaZHarkins

     
     
  51. Everything published was very logical. But, think on this,
    suppose you wrote a catchier title? I am not saying your information isn’t good,
    but suppose you added a post title to possibly grab people’s attention? I mean Musik reloaded: Spotify und Sonos im Selbstversuch | der presseschauder is
    kinda boring. You might peek at Yahoo’s front page and see how they create
    article titles to grab people interested. You might try adding a video
    or a related pic or two to get people excited about what you’ve got to say.
    In my opinion, it might make your posts a little bit more interesting.

    Feel free to visit my web page TwilaWTurber

     
     
  52.  
  53. Neat blog! Will be your theme tailor made or would you download it from somewhere?
    A theme like yours with a few simple tweeks would really make my blog stick out.
    Please tell me where you got your design. Thanks

    Feel free to visit my page … JimmyLKama

     
     
  54.  
  55.  
  56. Does your site possess a contact page? I’m having trouble locating
    it but, I’d prefer to shoot you an e-mail. I’ve got some ideas for the blog you may well be considering hearing.
    Either way, great site and so i look ahead to seeing it grow after a while.

    My homepage SoniaXAtwell

     
     
  57.  
  58. Hey! This is my first comment here so I just wanted to give
    a quick shout out and say I truly enjoy reading your articles.

    Can you suggest any other blogs/websites/forums that deal with the same subjects?
    Thanks for your time!

    Check out my site: ElishaJMcnab

     
     
  59. My partner and I absolutely love your blog and find many of your post’s to be exactly
    I’m looking for. Do you offer guest writers to write content
    in your case? I wouldn’t mind writing a post or elaborating on a few of the subjects
    you write related to here. Again, awesome weblog!

    Also visit my homepage: NuLCollica

     
     
  60.  
  61.  
  62.  
  63. Oh my goodness! Amazing article dude! Many thanks, However I am just experiencing difficulties with your RSS.
    I don’t know the key reason why I am just unable to join it.
    Can there be anybody else having the same RSS problems?
    Anybody that knows the best solution are you able to
    kindly respond? Thanx!!

    Feel free to surf to my homepage SolWBenton

     
     
  64. My partner and I absolutely love your blog and find nearly all of your post’s to be just what I’m looking
    for. Do you offer guest writers to write content for yourself?
    I wouldn’t mind creating a post or elaborating on some of the subjects you write related
    to here. Again, awesome weblog!

    My blog post … HannaBWactor

     
     
  65.  
  66. And I try to mould that into my way of thinking and my way of running
    my life. He needs to search his past and reveal the tricks of his mysterious
    origins; only after that’s he heading to offer the
    capability to discover the power that he requirements to be productive.
    When Kung Fu Panda 2 for Wii hits the stores, you can expect to find
    it in Long Island stores that typically sell Wii games including Target and Toys R Us.

     
     
  67.  
  68. Frank Eilert

    Einfach nur peinlich der Artikel, eine gute Beschreibung der Funktionen von Spotify hätte völlig ausgereicht.

     
     
  69. Ein unterhaltsames Lesestück, ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht. itunes nutze ich immer weniger, dafür zunehmend Streaming: WLAN, vernünftige Boxen und die Welt ist in Ordnung. (Ein paar schwarze Vinylschätzchen und undigitales Abspielgerät
    gebe ich trotzdem nicht her…)

     
     
  70. Gartenzwerg

    Ich kann beides vergleichen, da ich Simfy gekündigt und Spotify abgeschlossen habe. Angebot und Komfort des Streamings sind vergleichbar, besser aber als bei Simfy ist die Integration der vorhandenen iTunes-Mediathek in die Spotfy-Umgebung und (trotz der hier beschriebenen Mängel) die App, die sich bei Simfy noch hakeliger bedient.

    Da sich alle verfügbaren Angebote stark ähneln, kann der interessierte Kunde die Auswahl eines Dienstes von Details abhängig machen, derentwegen auch ich gewechselt bin. Negativ dabei: Playlists kann man nicht von einem zu nächsten Anbieter mitnehmen – gewissermaßen ein letzter Vorteil, den das Kaufmodell dem Streaming gegenüber bietet.

     
     
  71.  
  72.  
    • steve

      Hatte simfy, bin jetzt bei spotify, die Angebote sind ähnlich, aber simfy hat bei den mobile apps keine radios, das ist k.o.-kriterium. Bei allen diensten stört mich übrigens, dass du zu wenig info über die künstler und alben bekommst. Deezer ist hier noch am besten, aber hat weniger titel…

       
       
  73. Danke für die schöne summary.
    Mein setup und die Erfahrungen sind identisch.

    Ich mag spotify schon jetzt nicht mehr missen. Vor allem die playlists der freunde sind toll.

    Mir ist mit spotify noch klar geworden, dass die roaming regeln jetzt noch schlimmer werden und wir endlich eine einheitliche Regel für Datentarife über die grenzen hinweg brauchen.

    Sonst hat man im Urlaub plötzlich keine Musik mehr dabei

     
     
  74.  

Hinterlasse eine Antwort

Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.

*


8 + = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>