EU-Kommissar Michel Barnier: „Kreative müssen für ihre Arbeit bezahlt werden”



Gestern Abend fand in Brüssel die European Magazine Media Night statt, ausgerichtet vom Europäischen Zeitschriftenverband EMMA. Es war der Auftakt zur heute stattfindenden Innovationskonferenz „Future Media Lab“. Zwei Vorträge und einige Gespräche am Rande sind besonders berichtenswert. Allen voran beeindruckte Michel Barnier, der aus Frankreich stammende EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen. Bei ihm liegt die Zuständigkeit für Urheberrecht. Er forderte vehement die Verteidigung von Urheberrechten im Internet ein und kündigte entsprechende EU-Initiativen an.

Barnier lobte das Internet als zentrale technische Innovation, die den Wohlstand Europas und seiner Bürger mehre und noch weiter mehren werde. Um diese Wohlstandseffekte zu erreichen, gelte es, alle Hürden aus dem Weg zu räumen, die der weiteren Entfaltung des Internets im Wege stünden. Dazu zähle auch mangelndes Vertrauen des Publikums in die Sicherheit des Netzes. Über 70 Prozent der Europäer seien misstrauisch, ihre Daten im Internet einzugeben. Deswegen sei eine Reform des Datenschutzrechts unabdingbar. Die neue, im Januar vorgestelte EU-Verordnung zum Datenschutz solle dies leisten.

Als weiteres Wachstumshemmnis nannte Barnier die mangelnde Rechtssicherheit für Urheber. Barnier wörtlich: „Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Es müssen dort dieselben Grundsätze gelten wie überall sonst in der Gemeinschaft. Kreative müssen für ihre Arbeit bezahlt werden. Es ist nicht einzusehen, warum Aggregatoren und Suchmaschinen diese Arbeit ohne Bezahlung in Anspruch nehmen. Zwar wird immer gesagt, es stünde jedem ja frei, diese Verwendung zu blockieren. Aber das ist eine Opt-Out-Lösung. Überall sonst tritt die EU-Kommission für Opt-In-Lösungen ein. Dies tut sie auch hier.“ Barnier machte deutlich, dass die EU-Kommission entschlossen dafür eintritt, Erlösmöglichkeiten für Kreative und Verlage im Internet zu ermöglichen und verteidigen: „Dies ist ein Schlüssel für Wachstum. Zugleich müssen Verlage und Kreative sich an die neuen Bedingungen anpassen und taugliche Geschäftsmodelle entwickeln.“

Mit Blick auf Internet-Piraterie wandte sich Barnier gegen die Kriminalisierung von Nutzern. „Wir müssen uns stattdessen auf die Verfolgung derjenigen konzentrieren, die von der Piraterie profitieren. Hier sieht die EU-Kommission ein wichtiges Arbeitsfeld für die nächste Zeit.“ Barnier kündigte neue Vorschläge an, die er grob auch schon skizzierte. So sieht er – wie im Januar schon angekündigt – das Notice-and-Takedown-Verfahren als wegweisend an und will es weiter entwickeln. Barnier: „Dabei werden wir auf den Ausgleich aller legitimen Interessen achten und alle Meinungen anhören. Wir suchen eine Lösung, die breite gesellschaftliche Anerkennung findet.“

Nach der Rede zeigten einige Gespräche mit EU-Parlamentariern aller Fraktionen, dass die Diskussion in Brüssel anders läuft als derzeit in Deutschland. Selbst grüne und linke Abgeordnete erklären sofort, dass Urheberrechte im Netz akzeptiert werden müssen und man gegen Missbrauch vorgehen sollte. Anders als in Berlin vertrat niemand der Anwesenden die Meinung, dass Geistiges Eigentum abgeschafft werden gehöre oder im Netz weniger Schutz genießen solle als außerhalb des Netzes. Ein deutscher Abgeordneter aus dem linken Spektrum sagte: „Wir müssen uns jetzt intensiv mit der Frage beschäftigen, wie Rechtsverletzungen bekämpft werden sollen. Dafür werden wir Vorschläge entwickeln. Kriminalisierung der Nutzer lehnen wir ab. Wir müssen uns an die Händler illegaler Kopien halten. Es muss effektive Instrumente geben, ihnen das Handwerk zu legen.“

Themenwechsel: Andrew Rashbass, CEO der Economist Gruppe, hielt einen glänzenden Vortrag über die Innovationen des Economist. Die Printauflage wächst stetig weiter und hat jetzt 1,5 Millionen erreicht. Zugleich nehmen die Digital-Abos beständig zu; sie liegen jetzt bei 100.000. Rashbass rechnet mit weiterem Wachstum auf Papier und digital. Besonders wichtig für den Economist sind Tablets. Es zeige sich, dass die Leser auf dem Tablett mindestens so stark involviert seien wie bei Print und erheblich stärker als im Web. Die Lesezeit auf dem Tablets sei so hoch wie bei Print. Nur 16 Prozent der Tablet-Leser würden Beiträge mit Freunden teilen, im Web seien es 42 Prozent. Das Web entpuppe sich mehr und mehr als Lean-Forward-High-Interaction-Medium, während Tablets genau wie Print ein Lean-Back-High-Involvement-Medium sei. Entsprechend müssten die unterschiedlichen Ausgaben gestaltet sein. Im Web stünden Diskussion und andere Interaktionen im Vordergrund, auf dem Tablet ginge es ausschließlich ums Lesen. Dabei gelte stets das bewährte Economist-Prinzip, nicht viel, sondern das Richtige anzubieten. Rashbass: „Over the years thousands of readers have shared their opinion with me. There is only one wish that no one has ever come up with: Please make it thicker.“

 

50 Kommentare

 
  1. I have been surfing online more than 4 hours
    today, yet I never found any interesting article like yours.

    It is pretty worth enough for me. Personally, if
    all webmasters and bloggers made good content as you did, the web will be much
    more useful than ever before.

     
     
  2. This is the right site for everyone who wishes to find out about this topic.
    You understand a whole lot its almost hard to argue
    with you (not that I really would want to…HaHa).
    You certainly put a fresh spin on a subject that has been discussed for ages.
    Wonderful stuff, just great!

     
     
  3. I do not even know how I ended up here, but I thought this post was great.
    I do not know who you are but certainly you’re going to
    a famous blogger if you are not already ;) Cheers!

     
     
  4. you are in point of fact a good webmaster. The website loading velocity is incredible.
    It seems that you’re doing any unique trick.

    Also, The contents are masterpiece. you’ve done a fantastic task in this subject!

     
     
  5. I blog often and I truly thank you for your content.
    Your article has really peaked my interest. I am going to take a note of
    your blog and keep checking for new details about once a week.
    I opted in for your RSS feed too.

     
     
  6.  
  7.  
  8. Greetings! I’ve been following your weblog for some time
    now and finally got the bravery to go ahead and
    give you a shout out from New Caney Tx! Just wanted to say
    keep up the excellent work!

     
     
  9. Howdy! I simply want to offer you a huge thumbs up for your excellent information you have got right here on this post.
    I am returning to your site for more soon.

     
     
  10. Nice post. I was checking continuously this blog and I am impressed!

    Extremely helpful info specifically the last part :) I care for such
    information much. I was looking for this particular information for a very
    long time. Thank you and best of luck.

     
     
  11.  
  12.  
  13. After looking into a number of the articles on your web
    page, I honestly like your way of blogging. I saved it to my bookmark website list and will be checking back
    soon. Take a look at my web site too and tell me how you feel.

     
     
  14.  
  15. Hey There. I found your blog using msn. This is a really well written article.
    I’ll be sure to bookmark it and return to read more of your useful info.
    Thanks for the post. I’ll certainly return.

     
     
  16.  
  17. Today, I went to the beach with my children. I found a sea shell and gave
    it to my 4 year old daughter and said “You can hear the ocean if you put this to your ear.” She placed
    the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside
    and it pinched her ear. She never wants to go back!
    LoL I know this is totally off topic but I had to tell someone!

     
     
  18.  
  19.  
  20.  
  21. Hello There. I discovered your weblog using msn. This is an extremely smartly written article.
    I’ll make sure to bookmark it and return to read extra of your useful information. Thanks for the
    post. I will definitely comeback.

     
     
  22.  
  23.  
  24.  
  25.  
  26.  
  27.  
  28.  
  29.  
  30.  
  31. I’m impressed, I have to admit. Rarely do
    I encounter a blog that’s equally educative and engaging, and without a doubt, you’ve
    hit the nail on the head. The problem is an issue that
    not enough people are speaking intelligently about. I am very happy I stumbled across this in my hunt for something regarding this.

     
     
  32.  
  33.  
  34. You are so interesting! I don’t suppose I’ve
    truly read through anything like this before. So great to
    discover somebody with a few original thoughts
    on this subject. Seriously.. thanks for starting this up.
    This web site is something that’s needed on the web, someone with a bit of originality!

     
     
  35. Wonderful blog! Do you have any tips for aspiring
    writers? I’m hoping to start my own blog soon but
    I’m a little lost on everything. Would you suggest starting with a free platform like WordPress
    or go for a paid option? There are so many options out there that I’m totally
    confused .. Any recommendations? Thanks a lot!

     
     
  36.  
  37.  
  38.  
  39.  
  40. I just like the valuable information you supply for your
    articles. I’ll bookmark your weblog and test again here regularly.
    I am reasonably certain I’ll be told a lot of new stuff proper here!

    Best of luck for the following!

     
     
  41.  
  42.  
  43. I think that everything wrote made a ton of sense.
    However, think about this, suppose you typed a catchier post title?

    I mean, I don’t want to tell you how to run your website, but suppose you added a post
    title that grabbed people’s attention? I mean EU-Kommissar
    Michel Barnier: „Kreative müssen für ihre Arbeit bezahlt werden” |
    der presseschauder is kinda vanilla. You might look at Yahoo’s front page
    and note how they create news headlines to get people to click.

    You might try adding a video or a picture or two to get people interested about what you’ve got to say.
    Just my opinion, it would make your posts a little bit more interesting.

     
     
  44.  
  45. Thank you for the auspicious writeup. It in truth was a amusement account it.
    Glance complicated to far added agreeable from you! However, how could we keep up a correspondence?

     
     
  46. Great beat ! I would like to apprentice even as you amend your web
    site, how can i subscribe for a weblog site? The account aided me a appropriate
    deal. I have been tiny bit familiar of this your broadcast provided shiny clear concept

     
     
  47.  
  48.  
  49.  
  50. Superb blog! Do you have any suggestions for aspiring writers?

    I’m planning to start my own website soon but I’m a
    little lost on everything. Would you advise starting with
    a free platform like WordPress or go for a paid option? There are so many options out
    there that I’m totally confused .. Any recommendations?
    Many thanks!

     
     

Hinterlasse einen Kommentar zu suitable financial advisor Antworten abbrechen

Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.

*


6 − 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>